Bericht: Gemeinschaftsveranstaltung mit OG Dornhan

Die diesjährige Gemeinschaftsveranstaltung mit der OG Dornhan führte uns nach Alpirsbach, wo wir mit einer geführten Stadtführung begannen.

Wir lernten so einiges und u.a., das das Symbol der Brauer und das der Juden sehr ähnlich aussehen.


Der sechszackige Zoiglstern, wie er auch genannt wird, setzt sich aus zwei übereinander liegende Dreiecken zusammen. Der Brauerstern ist vorwiegend in Süddeutschland verbreitet.

Davidstern oder Brauerstern?

Die Entstehung des Zoiglstern ist nicht eindeutig geklärt. Seinerzeit symbolisierten das eine Dreieck die zum Brauen benötigten Naturelemente Feuer, Wasser und Luft und das andere die Zutaten Wasser, Malz und Hopfen – Hefe als Brauzusatz gab es noch nicht. Das Hexagramm war zudem ein alchemistisches Symbol, aber es ist auch möglich, dass der sechszackige Stern als Schutzsymbol gegen Feuer und vermeintliche Dämonen galt.

Brauerstern im Süden

Mancherorts trifft man das Symbol an sogenannten Gaststättenauslegern, die vermehrt in Baden, Franken und der Oberpfalz zu finden sind. Sie sind vergleichbar mit heute verwendeten Leuchtreklameschildern. Es finden sich Belege, dass der Zoiglstern das Recht des Bierbrauens nach außen dokumentierte.

Quelle: http://www.israelmagazin.de/zum-verwechseln-davidstern-an-wirtshausern-brauerstern-zoiglstern


Nach der gut 2-stündigen Stadtführung waren wir aber dennoch alle sehr froh, weil durchgefrorern, als es endlich zur Führung der Alpirsbacher Brauerei weiterging. Diese startet zwar auch zunächst im Außenbereich („Halt Emil„), aber danach ging es endlich ins Innere und damit in spürbar wärmere Gefilde. 🙂

Einen ersten Abschluß machten wir dann im „Schalander“ bei einer gemütlichen Bierprobe und weiteren interessanten Information rund um die vielen Alpirsbacher Bierspezialitäten.

Den „offiziellen“ gemütlichen Abschluß verbrachten wir dann aber im Gasthaus „Löwenpost“.

Hier nun noch ein paar Bilderchen …

Vorschau: Auf dem Jubiläumsweg zur Ruine Albeck 13.März 2016

Am Sonntag, 13. März 2016 fahren wir nach Sulz in die Holzhauser-Straße bei der Volksbank. Durch das Allmendgäßle geht es auf dem Römerweg steil Bergauf zum Römerkeller-Museum. Von hier geht es auf schmalen Pfaden immer der Hangkante entlang, am alten Schießstand vorbei zum Neusteig, bis zum Zick-Zack-Abstieg, der auf den Pfisterlindenweg führt. Über’s Hasensteigle erreichen wir das Weilertal. Nach der Überquerung des Baches führt der Weg weiter bis unterhalb des Hofgutes Geroldseck auf die Ziegelsteige, dem Hang entlang zur Ruine Albeck. Nachdem wir die Gemäuer der Burgruine besichtigt, und die schöne Aussicht genossen haben geht es wieder steil bergab. Wir passieren das Gymnasium und das Schützenhaus und gelangen wieder auf die Balinger Straße und anschließend zur Einkehr.

Gutes Schuhwerk und Stöcke sind empfehlenswert.

Abfahrt: Volksbank Betzweiler 13.30 Uhr

Wanderstrecke ca.9 km

Wanderführer: Sonja und Hans Wörner Tel. 07455-450

Gäste sind zu dieser Wanderung herzlich willkommen.

Vorschau: Gemeinsame Veranstaltung mit Ortsgruppe Dornhan am 28. Februar 2016

In diesem Jahr möchten wir gemeinsam mit der Ortsgruppe Dornhan der Klostergeschichte der Nachbargemeinde Alpirsbach nachspüren.
Wir erfahren, welche noch sichtbaren Spuren das Kloster in der Stadt hinterlassen hat und möchten eines der bekanntesten Übrigbleibsel, die Alpirsbacher Klosterbrauerei besuchen und das Produkt aus dem berühmten Wasser auch kosten.

Treffpunkt: 14.00 Uhr an der Volksbank in Betzweiler
Fahrt mit Privat-PKWs nach Alpirsbach
Wanderstrecke: gering, aber viel auf den Beinen (Stadtführung u. Besichtigung Brauereimuseum)
Kosten: EUR 7,00 (Brauereimuseum mit Verköstigung)
Rückkehr gegen 18.30 Uhr
Wanderführer: Martin u. Jutta Huber

Wie immer sind auch Gäste recht herzlich eingeladen.

Vorschau: 44. Generalversammlung am 4.03.2016

Am Freitag, 4. März 2016 findet die Generalversammlung des Schwarzwaldvereins im Gasthaus „Adler“ im Ortsteil Wälde statt.

Die Versammlung beginnt um 19°° Uhr.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Totenehrung
  3. Jahresbericht
  4. Kassenbericht
  5. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung
  6. Berichte der Fachwarte
  7. Entlastung der Vorstandschaft
  8. Wahlen
  9. Anpassung des Jahresbeitrags
  10. Vorschau 2016
  11. Verschiedenes

Wünsche und Anträge können bis zum 25. Februar 2016 beim 2. Vorsitzenden, Martin Huber, eingereicht werden.

Alle Mitglieder und Freunde des Vereins laden wir recht herzlich zu dieser Versammlung ein.

Vorschau: 1. Senioren-Nachmittagswanderung 2016 am Donnerstag, 18.02.16

1. Senioren-Nachmittagswanderung 2016 am Donnerstag, 18.02.16

Wir fahren mit Privat-PKWs in Fahrgemeinschaften nach Loßburg. Unsere Wanderung geht durch das Härlen, auf dem Obstbaumlehrpfad (alte 24-Höfer Straße) bis zum Bärenwalde und weiter Richtung Dottenweiler durch den Finsterwald. Zurück geht es durch die Kernengrube, ebenfalls Obstbaumlehrpfad, zum Ausgangspunkt.

Die gesamte Wanderstrecke beträgt ca. 5 km.
Treffpunkt: 14.00 Uhr Wälde Wanderparkplatz

Wanderführer: Sonja Wörner Tel. 07455/450

Zu dieser Wanderung laden wir alle Wanderfreunde und Gäste aller Altersgruppen recht herzlich ein.

Vorschau: Slowenien

Anbei einige Infos zur Wanderung in Slowenien:


Anreise: Samstag 25.06.2016
Abreise: Samstag 02.07.2016
Fahrt: mit Privat PKW und Bus (9-Sitzer)
Unterkunft: an 2 Orten in Pensionen
Kosten ca. 500€ pro Person

Wanderungen:800px-Blejsko_jezero_otok_cerkev_01092008_66
in den Julischen Alpen und in Karavanken/Logartal.
Die Tageswanderungen sind vorgesehen zwischen 15 bis 25 km.
Die Reihenfolge wird wetterbedingt kurzfristig festgelegt.

Besichtigungen:

  • Postojna Grotte (Adelsberger Grotten) mit der Burg Predjama
  • evtl. Lipizzaner Gestüt
  • Bled mit Bootsfahrt zur Insel im Bleder See
  • Vintgar Schlucht
  • Partisanenlazarett
  • Weinprobe

Die Teilnehmer Anzahl der Gruppe ist auf ca. 14 Personen begrenzt.

Anmeldungen bitte ab sofort an Martin Huber, Tel.07455-2786.

Wir freuen uns mit Euch einige schönen Tage in meiner Heimat zu verbringen.

Wir grüßen Euch
Martina und Rolf 🙂

Vorschau: Bäume im Winter

Halbtageswanderung „Bäume im Winter“

Was sie uns verraten und wie sie den Winter verbringen.

baum-im-winterIm grünen Kleid sind wir uns unserer Bäume durchaus bewusst. Spenden sie uns doch Schatten, bieten Schutz, inspirieren Maler und Komponisten schenken uns Wärme und evtl. Medizin. Doch wie sieht es im Winter aus? Lassen wir uns überraschen wie uns Bäume im Winter begegnen, was sie uns verraten, wie sie den Winter verbringen. Durch Wald und über offenes Gelände führt uns die Wanderung von Fürnsal über Gundelshausen und wieder zurück. Da die Wanderung im Winter stattfindet, könnten die Wege etwas schwierig zu gehen sein.

Wanderführerin: Lissy Mutschler, Tel.: 074 55 / 33 55 15

Wie immer sind auch Gäste zu dieser Wanderung herzlich eingeladen.

 

Bericht: Geselligkeit stand im Mittelpunkt

Geselligkeit stand im Mittelpunkt des Schwarzwaldvereins am Sonntag 24.01.16. In der „Oberen Mühle“, Betzweiler, trafen wir uns zum gemütlichen Kaffeeklatsch.swv-kaffeenachmittag

Unterhalten wurden wir mit einem Sketch von Hans und Sonja Wörner und mit Witzen von Manfred Rommel, vorgetragen von Heinz Walter. Martin Huber gab mit einer Präsentation einen Jahresrückblick der durchgeführten Wanderungen im Jahr 2015 und eine kleine Vorausschau auf das Jahr 2016.

Dazwischen gab es genügend Zeit für angeregte Gespräche. Wir danken nochmals den Kuchenspendern und allen Personen, die zum Gelingen des Nachmittags beigetragen haben.

IMG_2430IMG_2446

Homepage-Update !

Willkommen beim Schwarzwaldverein Betzweiler-Wälde.

Diese Seite wird gerade neu aufgesetzt. Bitte noch etwas Geduld.

Vielen Dank für Euer Verständnis!