Touren um Betzweiler-Wälde

Unsere Ortsgruppe pflegt zum einen etwa 27,3 km der Gemeindewanderwege in Betzweiler-Wälde mit der gelben Raute markierte Wanderwege, sowie etwa 2 km mit der blauen Raute markierte Wanderwege.

Außerdem unterhalten wir  mit drei sogenannten „Themenwegen“, den „Gansbrünneleweg“ , den „Fischerhäusleweg“ und den „Mühlenwelt am Heimbach“-Weg , weitere 14,7 km Wanderwege, die alle auf den gelben Rauten Wegen verlaufen.


Zusätzlich hat unsere Ortsgruppe seit 1985 die Patenschaft des etwa zehn Hektar umfassenden Biotops „Heimbachaue“ übernommen.
Die mit der Patenschaft verbundenen Pflichten werden bis heute wahrgenommen. So wird vom Schwarzwaldverein unter anderem eine Dauerausstellung über die Entstehung und Weiterentwicklung der Heimbachaue betreut. Die Ausstellung hat ihre Heimat im denkmalgeschützten »Fischerhäusle«  bekommen, welches jeden 1. Sonntag im Monat in den Monaten April bis Oktober für Sie geöffnet hat.


Hier gibt es mehr Informationen über unsere Themenwege


„Mit allen Sinnen durchs Heimbachtal“

Diese ca. 9,5 km lange Rundwanderung führt uns vom ruhig gelegenen Loßburger Teilort Betzweiler-Wälde auf aussichtsreiche Höhen und zur Burgruine Sterneck, durch das wildromantische Heimbachtal und ins idyllische Naturschutzgebiet „Heimbachauen“ – eine Wanderung für alle Sinne!

Mit-allen-Sinnen-durchs-Heimbachtal

Mit allen Sinnen durchs Heimbachtal

Ausgangspunkt der Rundwanderung in der Doppelgemeinde Betzweiler-Wälde, die seit 2007 in die Stadt Loßburg im Landkreis Freudenstadt eingegliedert ist, ist an der Heimbachhalle in Betzweiler.
Tief eingeschnitten im Muschelkalk durchfließt der Heimbach, ein rechter Nebenfluss der Glatt, das Tal und die beiden Ortsteile Betzweiler und Wälde. An dem 24 km langen Bach entlang wurden früher unterschiedliche Mühlen betrieben. Nach einer Beschreibung des Oberamts Oberndorf aus dem Jahr 1868 waren es allein in Betzweiler „2 Mahlmühlen mit je 3 Mahlgängen, 1 Gerbgang und 1 Hanfreibe, 2 Ölmühlen mit je 1 Presse, ferner 1 Sägmühle“. Nach dieser Quelle wurde auf dem Heimbach auch Langholz über die Glatt in den Neckar transportiert. Der starke Zufluss des Obelsbachs in den Heimbach war der Holztrift zuträglich, sorgte aber auch regelmäßig für die Überschwemmung der Auenlandschaft.
Seit 1985 ist dieser idyllische und ruhige Abschnitt als Naturschutzgebiet „Heimbachaue“ ausgewiesen. Es dient dem Schutz zahlreicher gefährdeter Pflanzen- und Tierarten. Die Ortsgruppe Betzweiler-Wälde des Schwarzwaldvereins übernahm die Patenschaft des zehn Hektar umfassenden Biotops. Im Fischerhäusle dokumentiert eine Ausstellung die Geschichte der Heimbachaue sowie Geologie und Pflanzenwelt der Region.
Am Rand des Naturschutzgebietes liegt die „Historische Heimbachmühle“, auch als „Untere Mühle“ bezeichnet. Sie wurde erstmals 1250 urkundlich erwähnt. Die Ölmühle wird heute als Gasthof und Pension genutzt.

Hier können Sie sich den Streckenverlauf als PDF-Datei herunterladen. Und hier können Sie sich die Tour bei Outdoor-Aktive anschauen.


Und dann hätten wir da noch eine etwa 6 km lange Tour namens „Dorfmeile Betzweiler-Wälde“ anzubieten, die Sie vom Fischweiher in Betzweiler immer entlang des Heimbachs bis zur Ruine Sterneck führt. Hier finden Sie diese Tour bei Outdoor-Aktive.

Oder benutzen Sie doch mal den Wanderservice des Schwarzwaldverein zum Suchen von Touren.

P.S. sollte Ihnen eine interessante Wanderstrecke hier fehlen, so melden Sie sich bitte einfach bei jemanden aus unserem Team. Kontakt siehe Unser Team.

GEO-Caching – Schatzsuche via GPS

GEO-Caching – Schatzsuche via GPS Was ist GEO-Caching? Geocaching ist eine moderne Form einer Schatzsuche bzw. Schnitzeljagd. Ausgestattet mit einem Global Positioning System (GPS)-Empfänger und den Koordinaten eines „Schatzes“ aus dem Internet kann man die Schätze finden, die jemand anderes an ungewöhnlichen Plätzen versteckt hat. Eine gute Beschreibung und Informationen in deutsch findest Du hier …

Themenwege Betzweiler-Wälde

Unsere Themenwege Alle unsere Themenwege sind Rundwege, die sowohl im als auch gegen den Uhrzeigersinn gewandert werden können. Alle unsere Themenwege beginnen und enden an der Heimbachhalle, wo ausreichend kostenlose Parkplätze zur Verfügung stehen. Der am Deutschen Mühlentag 2019 neu eingeweihte Themenweg „Mühlenwelten am Heimbach“ kann zusätzlich auch von Busenweiler aus gestartet und beendet werden. …