Touren um Betzweiler-Wälde

Unsere Ortsgruppe pflegt zum einen etwa 26 km der Gemeindewanderwege in Betzweiler-Wälde mit der gelben Raute markierte Wanderwege, sowie etwa 2 km mit der blauen Raute markierte Wanderwege. Außerdem unterhalten wir  mit zwei sogenannten „Themenwegen“, den „Gansbrünneleweg“ 2014-05-10-Gans und den „Fischerhäusleweg“ 2014-05-10-Fischerhäusle, weitere 10,5 km Wanderwege.


Zusätzlich hat unsere Ortsgruppe seit 1985 die Patenschaft des etwa zehn Hektar umfassenden Biotops „Heimbachaue“ übernommen.
Die mit der Patenschaft verbundenen Pflichten werden bis heute wahrgenommen. So wird vom Schwarzwaldverein unter anderem eine Dauerausstellung über die Entstehung und Weiterentwicklung der Heimbachaue betreut. Die Ausstellung hat ihre Heimat im denkmalgeschützten »Fischerhäusle«  bekommen, welches jeden 1. Sonntag im Monat in den Monaten April bis Oktober für Sie geöffnet hat.


Der Themenweg „Gansbrünneleweg


Route-GansbrünneleDer ca. 3,5 km lange Rundweg „Gansbrünneleweg“ beginnt an der Heimbachhalle (Parkmöglichkeit). Vorbei an der Historischen Heimbachmühle bergauf in die Hagenbrunnenstraße und weiter in die Alte Landstraße, auf dieser gehen Sie ca. 150m und überqueren sie dann. Durch den Wald geht es dann auf die Höhen des Killbergs. Sie biegen rechts ab in Richtung Dornhan. Auf der Höhe genießen Sie die wunderbare Sicht bis zur Schwäbischen Alb und über den Schwarzwald. Wandern Sie vorbei an Hecken, Feldern und Wiesen, bevor Sie wieder rechts talabwärts in die Obere Dornhaner Straße gehen. Sie überqueren die Alte Landstraße, gehen zum Gansbrünnele und vorbei am Gasthaus Waldesruh auf die Alpirsbacher Straße und weiter talabwärts durch das Dorf zum Ausgangspunkt Heimbachhalle.

Einkehren können Sie im „Waldesruh„, das mit gut-bürgerlichen Speisen sehr zu empfehlen ist. 🙂

Diese Tour ist auch bei Outdoor-Aktive gelistet.


Der Themenweg „Fischerhäusleweg


Route-FischerhäusleStart des etwa 7 km langen „Fischerhäuslewegs“ ist ebenfalls an der Heimbachalle in Betzweiler (Parkmöglichkeit). Am Heimbach entlang durch das Naturschutzgebiet „Heimbachaue“ talabwärts. Von April bis Oktober kann jeweils am 1. Sonntag im Monat die Dauerausstellung im Fischerhäuslefischerhaus besichtigt werden. Genießen Sie die unberührte Vielfalt der Natur, fernab vom Verkehrslärm. Durchwandern Sie das Bohl, an der Kirche in Wälde vorbei nach Breitnau zum Gasthaus Hirsch, wo Sie zur Zeit leider keine Einkehr machen können. Weiter geht es am Heimbach entlang nach Wälde bis zur Roßbachstraße, hier links bergauf zum Einfirst. Oben angelangt haben Sie einen herrlichen Ausblick über das Heimbachtal und die Orte Betzweiler und Wälde. Durch den Wald geht es über den Hallwang zurück nach Betzweiler, durch das Wohngebiet zur Heimbachhalle, Ihrem Ausgangspunkt.

Einkehren können Sie auch hier wieder im „Waldesruh„, das mit gut-bürgerlichen Speisen sehr zu empfehlen ist. 🙂

Auch diese Tour ist bei Outdoor-Aktive gelistet.


„Mit allen Sinnen durchs Heimbachtal“
Diese ca. 9,5 km lange Rundwanderung führt uns vom ruhig gelegenen Loßburger Teilort Betzweiler-Wälde auf aussichtsreiche Höhen und zur Burgruine Sterneck, durch das wildromantische Heimbachtal und ins idyllische Naturschutzgebiet „Heimbachauen“ – eine Wanderung für alle Sinne!

Mit-allen-Sinnen-durchs-Heimbachtal

Mit allen Sinnen durchs Heimbachtal

Ausgangspunkt der Rundwanderung in der Doppelgemeinde Betzweiler-Wälde, die seit 2007 in die Stadt Loßburg im Landkreis Freudenstadt eingegliedert ist, ist an der Heimbachhalle in Betzweiler.
Tief eingeschnitten im Muschelkalk durchfließt der Heimbach, ein rechter Nebenfluss der Glatt, das Tal und die beiden Ortsteile Betzweiler und Wälde. An dem 24 km langen Bach entlang wurden früher unterschiedliche Mühlen betrieben. Nach einer Beschreibung des Oberamts Oberndorf aus dem Jahr 1868 waren es allein in Betzweiler „2 Mahlmühlen mit je 3 Mahlgängen, 1 Gerbgang und 1 Hanfreibe, 2 Ölmühlen mit je 1 Presse, ferner 1 Sägmühle“. Nach dieser Quelle wurde auf dem Heimbach auch Langholz über die Glatt in den Neckar transportiert. Der starke Zufluss des Obelsbachs in den Heimbach war der Holztrift zuträglich, sorgte aber auch regelmäßig für die Überschwemmung der Auenlandschaft.
Seit 1985 ist dieser idyllische und ruhige Abschnitt als Naturschutzgebiet „Heimbachaue“ ausgewiesen. Es dient dem Schutz zahlreicher gefährdeter Pflanzen- und Tierarten. Die Ortsgruppe Betzweiler-Wälde des Schwarzwaldvereins übernahm die Patenschaft des zehn Hektar umfassenden Biotops. Im Fischerhäusle dokumentiert eine Ausstellung die Geschichte der Heimbachaue sowie Geologie und Pflanzenwelt der Region.
Am Rand des Naturschutzgebietes liegt die „Historische Heimbachmühle“, auch als „Untere Mühle“ bezeichnet. Sie wurde erstmals 1250 urkundlich erwähnt. Die Ölmühle wird heute als Gasthof und Pension genutzt.

Hier können Sie sich den Streckenverlauf als PDF-Datei herunterladen. Und hier können Sie sich die Tour bei Outdoor-Aktive anschauen.


Und dann hätten wir da noch eine etwa 6 km lange Tour namens „Dorfmeile Betzweiler-Wälde“ anzubieten, die Sie vom Fischweiher in Betzweiler immer entlang des Heimbachs bis zur Ruine Sterneck führt. Hier finden Sie diese Tour bei Outdoor-Aktive.

Oder benutzen Sie doch mal den Wanderservice des Schwarzwaldverein zum Suchen von Touren.

P.S. sollte Ihnen eine interessante Wanderstrecke hier fehlen, so melden Sie sich bitte einfach bei jemanden aus unserem Team. Kontakt siehe Unser Team.

Fernwanderwege im Schwarzwald

Die Klassiker der Fernwanderwege im bzw. durch den Schwarzwald sind der Westweg, von Pforzheim bis Basel, 285 km lang in 11 Etappen der Ostweg, von Pforzheim bis Schaffhausen, 245 km in 12 Etappen der Mittelweg, von Pforzheim bis Waldshut, 233 km lang in 9 Etappen Alle drei Fernwanderwege führen einmal komplett der Länge nach durch …

Übersicht Wegenetz

Die in diesem Kartenausschnitt blau dargestellten Wege sind alles Wege, welche von unserer Ortsgruppe betreut werden. Sollte Ihnen beim Wandern auf diesen Abschnitten irgendetwas auffallen, was die Beschilderung betrifft, so scheuen Sie sich bitte nicht, uns das umgehend mitzuteilen. Die aktuellen Wegewarte und Kontaktmöglichkeiten finden Sie unter „Unser Team“ .

Wegenetz-Systematik

Auf den Wegen des Schwarzwaldvereins Das Planen und Markieren von Wanderwegen ist eine wichtige Kompetenz des Schwarzwaldvereins. Rund 24.000 km Wege und Pfade sind mit unseren farbigen Rauten ausgeschildert und ziehen ein engmaschiges Netz über den Schwarzwald und seine angrenzenden Regionen. Das Markierungssystem, das der Schwarzwaldverein im Jahr 2000 entwickelt und umgesetzt hat, ist im …

Wegweiser unserer Ortsgruppe

Auflistung der 18 Wegweiser in unserer Verantwortung:   Auf den nachfolgenden drei Kartenausschnitten sind alle unsere Wegweiser in gelb und mit Ziffer markiert.