Zurück zu Touren um Betzweiler-Wälde

Themenwege Betzweiler-Wälde

Unsere Themenwege

  • Alle unsere Themenwege sind Rundwege, die sowohl im als auch gegen den Uhrzeigersinn gewandert werden können.
  • Alle unsere Themenwege beginnen und enden an der Heimbachhalle, wo ausreichend kostenlose Parkplätze zur Verfügung stehen.
  • Der am Deutschen Mühlentag 2019 neu eingeweihte Themenweg „Mühlenwelten am Heimbach“ kann zusätzlich auch von Busenweiler aus gestartet und beendet werden.
  • Die Zusatzwegweiser der Themenwege sind an allen Wegweisern des Schwarzwaldverein angebracht. Unterwegs, also von Wegweiser zu Wegweiser, gilt immer die Gelbe Raute als Orientierung.

Der Themenweg „Gansbrünneleweg


Der ca. 3,5 km lange Rundweg „Gansbrünneleweg“ beginnt an der Heimbachhalle (Parkmöglichkeit). Vorbei an der Historischen Heimbachmühle biegen wir nach links ab und gehen bergauf zur „Hagenbrunnenstraße„. Hier biegen wir scharf nach links ab und folgen der Hagenbrunnenstraße bergauf bis zur „Alten Landstraße„, die wir an der Bushaltestelle „Cafe Walter“ überqueren. Am nächsten Wegweiser „Cafe Walter“ biegen wir scharf nach rechts ab und folgen einem schmalen Pfad durch den Wald. Wir kommen an einem Informationsschild „Waldlehrpfad“ vorbei und biegen wieder leicht nach links ab und folgen dem schmalen Waldpfad bis zu einem geteerten Weg, einer Nebenstraße hinauf zum Killberg. Wir biegen hier wieder scharf  nach links ab und folgen der Fahrstraße hinauf auf die Höhen des Killbergs. Am nächsten Wegweise „Killbergstraße“ biegen wir rechts ab in Richtung Dornhan. Auf der Höhe genießen Sie die wunderbare Sicht bis zur Schwäbischen Alb und über den Schwarzwald. Wandern Sie vorbei an Hecken, Feldern und Wiesen, bevor wir am Wegweiser „Killberg“  wieder rechts talabwärts in die „Obere Dornhaner Straße“ wandern. Hier, am Wegweiser „Obere Dornhaner Straße“ biegen wir wieder scharf nach links ab und überqueren die „Alte Landstraße“ erneut (Achtung Straßenverkehr). Auf der anderen Straßenseite folgen wir dem Waldweg und gehen bis zum Gansbrünnele, wo wir verweilen können. Weiter geht es bergab und am Wegweiser „Beim Gansbrünnele“ treffen wir auf den Themenweg „Mühlenwelten am Heimbach„, mit dem wir nun gemeinsam den Weg teilen. Hinab bis zum Heimbach und scharf nach rechts abgebogen passieren wir ein paar Fischteiche im Wald (auf der anderen Bachseite) und folgen dem Mühlenkanal bis in den Ort Betzweiler hinein. Geradeaus vorbei an der Oberen Mühle, die am Wochenende eine Einkehrmöglichkeit bietet, geht es die „Hagenbrunnenstraße“ weiter bis zur Straßenkreuzung „Dornhaner Straße“ bzw. dem Wegweiser „Lindeneck“. Hier biegen wir nach links abwärts ab und verlassen die gemeinsame Route mit dem „Mühlenwelten am Heimbach- Weg“, laufen am Göpel vorbei und biegen am Wegweiser „Krämerseck“ nach rechts ab. Wir passieren das „Alte Kirchlein“ und gehen gerdeaus über die Brücke zurück zum Ausgangspunkt an der Heimbachhalle.

Einkehren können Sie außerdem im „Gasthaus Waldesruh„, das mit gut-bürgerlichen Speisen sehr zu empfehlen ist. 🙂

Diese Tour ist auch bei Outdoor-Aktive gelistet.


Der Themenweg „Fischerhäusleweg


Route-Fischerhäusle
fischerhaus

Start des etwa 7 km langen „Fischerhäuslewegs“ ist ebenfalls an der Heimbachalle in Betzweiler (Parkmöglichkeit). Am Heimbach entlang durch das Naturschutzgebiet „Heimbachaue“ talabwärts. Von April bis Oktober kann jeweils am 1. Sonntag im Monat die Dauerausstellung im Fischerhäusle besichtigt werden. Genießen Sie die unberührte Vielfalt der Natur, fernab vom Verkehrslärm. Durchwandern Sie das Bohl, an der Kirche in Wälde vorbei nach Breitnau zum Gasthaus Hirsch, wo Sie zur Zeit leider keine Einkehr machen können. Weiter geht es am Heimbach entlang nach Wälde bis zur Roßbachstraße, hier links bergauf zum Einfirst. Oben angelangt haben Sie einen herrlichen Ausblick über das Heimbachtal und die Orte Betzweiler und Wälde. Durch den Wald geht es über den Hallwang zurück nach Betzweiler, durch das Wohngebiet zur Heimbachhalle, Ihrem Ausgangspunkt.

Einkehren können Sie auch hier wieder im „Gasthaus Waldesruh„, das mit gut-bürgerlichen Speisen sehr zu empfehlen ist. 🙂

Auch diese Tour ist bei Outdoor-Aktive gelistet.


Der Themenweg „Mühlenwelt am Heimbach


Der ca. 4,2 km lange Rundweg „Mühlenwelt am Heimbach“ beginnt an der Heimbachhalle (Parkmöglichkeit). Vorbei an der Historischen Heimbachmühle biegen wir nach rechts ab und gehen über die Brücke und vorbei am Alten Kirchlein zum Wegweiser „Krämerseck“.

Hier überqueren wir die Dornhaner bzw. Peterzeller Straße und biegen auf der anderen Seite leicht nach links in die Hibstraße ein, der wir bis zum Gelben Grund folgen. Am neuen Feuerwehrhaus vobei biegen wir leicht nach rechts ab und wandern bergauf zum Wegweiser „Im Gelben Grund“. Hier verlassen wir den geteerten Weg und wanderen geradeaus weiter auf einem Schotterweg bis nach Busenweiler. Hier biegen wir am Wegweiser „Busenweiler Rathaus“ scharf nach links ab und am kurz darauf stehenden Wegweiser „Busenweiler Schindelstüble“ erneut wieder scharf nach links ab. Zwischen diesen beiden Wegweisern befindet sich übrigens der Parkplatz und Start- und Endplatz dieses Themenweges in Busenweiler.

Vorbei geht es dann am „Schindelstüble“, einem kleinen Heimat-Museum, und der danach kommenden ehemaligen Mühle mit einem schönen Wasserrad über zwei Brücken und danach leicht bergauf bis zum Wegweiser „Busenweiler Sommerhalde“. Hier biegen wir wieder scharf nach links ab und laufen auf einem schönen Wiesenweg in den Wald hinein und hindurch bis zum Wegweiser „Betzweiler Beim Gansbrünnele“. Hier biegen wir scharf nach links ab und sind von nun an gemeinsam mit dem Themenweg „Gansbrünnele“ unterwegs, der hier von rechts oben kommt. Nach kurzem bergab geht es scharf nach rechts und wir laufen von nun an immer parallel neben dem Heimbach an dessen rechter Seite bis nach Betzweiler hinein. Irgendwann sehen wir dann zu unserer rechten den Mühlkanal, sodass wir zwischen Mühlkanal und Heimbach wandern und in Betzweiler die „Obere Mühle“ erreichen. Hier können wir am Wochende ebenfalls einkehren. Der Weg verläuft dann auf der Hagenbrunnenstraße weiter in den Ort hinein. An der Straßenkreuzung mit der „Dornhaner Straße„, die wir überqueren müssen, erreichen wir den Wegweiser „Betzweiler Lindeneck„, an dem der Gansbrünneleweg nach links hinab abbiegt. Wir folgen der Hagenbrunnenstraße bis zum Wegweiser „Betzweiler Hagenbrunnenstraße“ und biegen hier nach links ab und folgen dem Weg bergab bis zur Heimbachmühle und dem gleichnamigen Wegweiser „Betzweiler Heimbachmühle„. Jetzt sind es nur noch ein paar wenige Meter bis zum Ausgangspunkt an der Heimbachhalle.

Einkehren können Sie auch hier wieder im „Gasthaus Waldesruh„, das mit gut-bürgerlichen Speisen sehr zu empfehlen ist. 🙂