Bericht der 45. Generalversammlung

Bericht der 45. Generalversammlung am Freitag, 24. März 2017

Pünktlich um 1900 Uhr eröffnete der 2. Vorsitzende Martin Huber die 45. Generalversammlung der Ortsgruppe Betzweiler-Wälde des Schwarzwaldvereins im Gasthaus „Waldesruh“ in Betzweiler. Unser 1. Vorsitzende Ralph Otto konnte leider aus persönlichen Gründen nicht an dieser Versammlung teilnehmen und stellte sich nach 6 Jahren auch nicht mehr zur Wiederwahl zu Verfügung.

Die Mitgliederversammlung

Etwa 40 Mitglieder waren der Einladung gefolgt und hatten sich im „Waldesruh“ eingefunden. Martin Huber begrüßte zunächst die Ehrengäste, die da waren:

  • der ehemalige und letzte Bürgermeister von Betzweiler-Wälde und Ehrenbürger sowie Schwarzwaldvereinsmitglied Herr Reinhold Johne
  • der Ortsvorsteher Herr Hans-Ulrich Wössner
  • die 2. Vorsitzende des Bezirk Kniebis des Schwarzwaldvereins Frau Gudrun Nikko
  • die Vertreterin des Musikverein Betzweiler, Frau Sabrina Grözinger
  • den Vertreter des Sportverein Betzweiler, Herr Tobias Paul und
  • den Vertreter des Männergesangsverein Frohsinn, Herr Hermann Lohmüller

Als zweiter Punkt auf der Tagesordnung (TOP) stand die Ehrung der im letzten Jahr Verstorbenen Mitglieder auf der Tagesordnung, der aber glücklicherweise übersprungen werden konnte.

TOP 3 der war ein kleiner Rückblick über das vergangene Wanderjahr 2016. Hierzu hatte unser 2. Vorsitzende Martin Huber eine etwa 25-minütige Powerpoint-Präsentation mit Bildern und einigen Filmchen des abwechslungsreichen Jahres-Programmes vorbereitet, welches wir dieses mal erstemals mit unserem neuen Beamer präsentieren konnten.

Als nächster Tagesordnungspunkt stand der Kassenbericht an, der von der Kassiererin Evelyn Schäfer vorgetragen wurde. Hier gab es nichts außergewöhnliches zu berichten und im TOP 5 wurde dann auch von einer der beiden Kassenprüferinnen, Frau Evelyne Schulz, eine einwandfreie und transparente Kassenführung attestiert und die Entlastung der Kassiererin Evelyn Schäfer vorgeschlagen, der die Mitglieder einstimmig zustimmten.

Daran schloß sich dann der TOP 6, der Bericht der verschiedenen Fachwarte, an. Zunächst stellte der 1. Wanderwart Wilfried Paul die übliche Statistik der Wanderungen 2016 vor, ehrte aber zunächst erst noch die beiden Zeitungsausträger, Frau Sonja Wörner und Walter Eberhardt sowie Frau Heidrun Manger für die Geburtstagsbesuche und Herrn Armin Breisig für die tollen Fotos, die sich in den letzten beiden Jahren als Titelbild auf den Wanderkalendern wiederfanden – und last but not least Herrn Stefan Borm für die Erstellung und Pflege des Internetauftrittes des Schwarzwaldvereins.

Insgesamt wurden 36 Wanderungen durchgeführt, die sich wie folgt aufteilen:

  • 6 Halbtageswanderungen
  • 8 Ganztageswanderungen
  • 3 Familienwanderungen
  • eine zweitägige Bergwanderung
  • eine 7-tägige Wanderwoche in Slowenien sowie
  • 10 Seniorenwanderungen

Bei den sogenannten „Aktiven“ wurden 26 Wanderungen absolviert und dabei 298 km gewandert (Vorjahr = 301 km). Zusätzlich wurden dabei etwa 180 km mit der Bahn sowie etwa 5 km mit den Stuttgarter Verkehrsbetrieben SSB gefahren. Insgesamt nahmen 246 Wanderer dabei teil, was einen Durchschnitt von 10 Wanderern pro Wanderung ergibt und im Durchschnitt etwa 11,5 km gewandert wurde. Die längste Wanderung betrug 20 km, die kürzeste 5 km.

Ein Höhepunkt war dabei sicherlich die Wanderwoche in Slowenien. Ebenfalls ein Novum war die Betreuung einer Englischen Wandergruppe durch verschiedene Wanderführer unseres Vereins innerhalb einer Woche in unserem Schwarzwald und auf der Schwäbischen Alb.

Bei den sogenannten „Senioren“ wurden wie gesagt 10 Wanderungen durchgeführt und dabei etwa 44 km gewandert. Hier nahmen 185 Wanderer teil (Vorjahr = 136), was einen Durchschnitt von ~19 Wanderern pro Wanderung ergibt.

Der inoffizielle „Fachwart für die Seniorenwanderungen“ Herr Hans Wörner (zusammen mit seiner Frau Sonja) ergänzten die Statistik von Wilfried Paul dann noch um die Fakten, dass die längste Wanderung etwa 6 km und die kürzeste etwa 4 km betrug und die Geselligkeit immer einen hohen Stellenwert darstellte. Abschließend bedankten sie sich bei allen Wanderführern für die gute Organisation und abwechslungsreichen Wanderungen.

Der 1. Naturschutzwart Herr Theo Graf berichtete über über alle Aktivitäten im Naturschutzgebiet „Heimbachaue“ sowie über die Führungen im „Fischerhäusle„, die von Mai bis Oktober immer an jedem ersten Sonntag im Monat von 1400 bis 1700 Uhr geöffnet ist, bevor der 2. Wegewart Herr Stefan Borm kurz über die geleistete Wegewartarbeit berichtete. 2016 war dabei nichts außergewöhnliches zu erzählen, aber für 2017 wollen die Wegewarte ein Projekt „Wegeabschnitts-Patenschaft“ ins Leben rufen. Nähres über das Projekt wird in Kürze veröffentlicht werden.

Als TOP 7 stand nun die Entlastung der gesamten Vorstandschaft an, die nach kurzer Begrüßung durch die 2. Vorsitzende des Bezirk Kniebis des Schwarzwaldvereins, Frau Gudrun Nikko, von dieser vorgenommen wurde. Die Mitglieder stimmten dabei einstimmig für die Entlastung des Vorstandes.

TOP 8Wahlen“ wurden nach kurzer Begrüßung durch den Ortsvorsteher Herr Hans-Ulrich Wössner von diesem durchgeführt. Da sich der bisherige 1. Vorsitzende Herr Ralph Otto nicht mehr zur Verfügung stellte, mußte eine neuer 1. Vorsitzende gewählt werden. Aber glücklicherweise stellte sich der bisherige 2. Vorsitzende Herr Martin Huber zur Wahl. Hans-Ulrich fragte die Mitglieder nach weiteren Vorschlägen und nachdem es aber keine weiteren Vorschläge gab, fragte er die Versammlung um ihre Zustimmung für Martin Huber, der dann auch einstimmig zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt wurde. Martin Huber bleibt zusätzlich auch weiterhin 2. Wanderfahrt.

Da nun auch ein 2. Vorsitzende gesucht wurde stellte Hans-Ulrich der Versammlung die Frage nach Vorschlägen. Hier wurde dann Stefan Borm als einziger Vorschlag genannt und Hans-Ulrich fragte die Versammlung um ihre Zustimmung, die ebenfalls einstimmig erfolgte. Somit wurde Stefan Borm als 2. Vorsitzender neu gewählt. Er steht außerdem nach wie vor als 2. Wegewart dem Verein zur Verfügung.

Nach 3 Jahren Amtszeit stand dann die Kassiererin Evelyn Schäfer zur Wiederwahl. Sie erklärte kurz, dass sie gerne wieder zur Wiederwahl zur Verfügung steht, falls sich niemand anderes für dieses Amt berufen fühlt und es gerne ausüben möchte. Es stellte sich allerdings niemand anderes aus der Versammlung zur Verfügung und somit fragte Hans-Ulrich die Versammlung um ihre Zustimmung. Auch Evelyn Schäfer wurde einstimmig für weitere 3 Jahre als Kassiererin wiedergewählt.

Als weitere Wiederwahl stand die Kassenprüferin Evelyne Schulz zur Wiederwahl an, die sich ebenfalls gerne wieder für dieses Amt zur Verfüng stellt, falls sich ebenfalls niemand anderes aus der Versammlung dafür berufen fühlen würde, was nicht der Fall war. Und somit stellte Hans-Ulrich der Versammlung wieder die Frage, wer dafür, dagegen oder wer sich enthält – und auch Evelyne Schulz wurde einstimmig als Kassenprüferin wieder gewählt.

Ebenfalls zur Wiederwahl standen die beiden 1. Wegewarte Waltraud & „Gehilfe“ Reinhold Breisig zur Wiederwahl an. Auch hier gab es keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung, sodass die beiden enfalls einstimmig für weitere 3 Jahre als 1. Wegewart wieder gewählt wurden.

Zuletzt standen dann noch die beiden Beisitzer Arno Schmider und Beat Novotny nach 3 Jahren zur Wiederwahl an, die ebenfalls einstimmig für weitere 3 Jahre als Beisitzer wieder gewählt wurden.

Der Vorstand / die Gewählten

Herzlichen Dank an Hans-Ulrich Wössner für die gewohnt souveräne Leitung und Durchführung der Wahlen und ebenfalls allen Gewählten für ihre Bereitschaft, ehrenamtlich Verantwortung für den Schwarzwaldverein zu übernehmen.

Unter  TOP 9 gab dann der neu gewählte 1. Vorsitzende Martin Huber einen kleinen Überblick über die Aktivitäten 2017. Ein Höhepunkt wird dabei sicherlich die einwöchige Wanderwoche in Cornwall in Großbritannien sein.

Als TOP 10 und letztem offiziellen Punkt der Tagesordnung standen dann Ehrungen an. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden

  • Frau Doris Schatz,
  • Frau Inge Link,
  • Frau Conny Link und
  • Herr Edwin Link

vom neuen 1. Vorsitzende Martin Huber mit einer Urkunde geehrt und mit einem herzlichem Dankeschön beglückwunscht.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden

  • Herr Joachim Schneck
  • Frau Maritta Schaupp sowie in Abwesenheit
  • Herr Lukas Schaible und
  • Herr Heinz Volz

von Martin Huber mit einer Urkunde geehrt und ebenfalls mit einem herzlichen Dankeschön beglückwunscht.

Die Mitgliedschaftsjubilare

Und bevor die 45. Generalversammlung offiziell beendet wurde hatte der neue 1. Vorsitzende Martin Huber noch eine ganz besondere Ehrung durchzuführen. Und zwar wurde Frau Gerlinde Paul für sage und schreibe 40 Jahre durchgängig im Amt als Schriftführerin geehrt! Gerlinde Paul ist quasi die „Mutter“ des Schwarzwaldverein Betzweiler-Wälde und hat diese Ehrung mehr als verdient.

Und zum Abschluß natürlich auch ein herzliches Dankeschön für die gewohnt gute Bewirtung im „Waldesruh„. 🙂

Und hier nun noch ein paar weitere Bilder des Abends