Bericht: 360° Panorama bei Aach

Und hier nun ein kleiner Bericht von der „360° Panorama Wanderung bei Aach“ am 20.03.2022.

Unser „kleineren“ Halbtageswanderungen erfreuen sich offensichtlich großer Nachfrage, denn es fanden sich 18 Wanderlustige zu dieser Tour, geführt von Waltraud & Reinhold, ein.

Start und Ziel war das „Gasthaus Waldgericht“ im Dornstettener Stadtteil Aach. Von hier starteten wir in Uhrzeigerrichtung und natürlich ging es gleich mal bergauf.

Und gleich auch die Statistik dieser Tour: ca. 11 km mit 243 Höhenmetern bergauf (und auch wieder bergab) in 3,5 Stunden (in Bewegung; ca. 2,5 Stunden reine Gehzeit).

Erstes Zwischenziel war der Bahnhaltepunkt Grüntal und dann das Naturschutzgebiet „Forchenkopf“. Der Wettergott meinte es übrigens mal wieder sehr gut mit uns, denn nach morgendlicher dichterer Wolkendecke mit vereinzelten Regenschauern war es jetzt sehr angenehm, frühlingshaft warm und sonnig. Erst kurz vor Ende der Wanderung zogen dann wieder Wolken auf und es wurde etwas kühler.

Nach Durchquerung dieses kleinen aber feinen Naturschutzgebietes waren wir bereits relativ hoch angekommen und die Wanderstrecke flachte etwas ab. Wir hatten einen prima Blick, sowohl nach Wittlensweiler, als auch auf den „Kunstweg“ von Grüntal in Richtung Frutenhof.

Als wir den Ostweg des Schwarzwaldverein erreichten, bogen wir auf diesen in Nordwestlicher Richtung ab und folgten ihm eine Weile. Wir überquerten in einem Wäldchen dem „Gammertsbach“ und verließen kurze Zeit später den Ostweg, um zur „Globushütte“ weiterzulaufen und dort eine kleine Pause einzulegen. Auch von hier hatten wir eine tolle Aussicht in Richtung Hallwangen und Dornstetten.

Nach der kurzen Rast ging es weiter in Richtung Frutenhof und kurze Zeit später erreichten wir wieder den Ostweg, dem wir dann wieder ein Stückchen folgten, aber kurz nach der Überquerung des „Aunbaches“ verließen wir diesen wieder und wanderten neben dem „Stockerbach“ in Richtung Untermusbach. Hier änderten wir unsere Laufrichtung erneut und bogen scharf nach rechts in Richtung Süden ab.  Ein kurzer Anstieg und wir waren wieder auf der Höhe und liefen nun ziemlich direkt auf das Viadukt der Eisenbahn bei Aach zu. Kurz vor erreichen dieses Viaduktes (Kübelbachviadukt) entstand dann auch unser Gruppenfoto dieser schönen Wanderung.

Ach ja, fast hätte ich ja noch unsere kleine „Yoga-Einheit (-Pause)“ namens „Tanz der Wirbel“ unter der fachkundigen Leitung von unserem Aikido-Meister Hans-Gerd vergessen zu erwähnen, die unsere Rückenknochen und Muskeln wieder entspannte;  klasse war’s.

Durchs „Birkhölzle“ ging es dann hinunter nach Grüntal und von dort folgten wir dann immer dem „Stockerbach“, unterquerten ein weiteres Eisenbahnviadukt über eben diesen (Stockerbachviadukt) und erreichten Gesund und Munter unseren Ausgangspunkt am „Gasthaus Waldgericht“.

Was nun folgte brauche ich eigentlich nicht mehr groß kommentieren … ich lasse mal ein paar Bilder der sehr leckeren Gerichte für sich selber sprechen.

Vielen Dank an die beiden Wanderführer Waltraud & Reinhold für diese tolle Tour und an alle Teilnehmer für die guten Gespräche bei wunderbaren 360° Aussichten …

Und hier noch ein paar weitere Bilder…