Bericht 52. Generalversammlung

Bericht von der 52. Generalversammlung

Mit einem Rückblick auf das vergangene Jahr eröffnete der 1. Vorsitzende Martin Huber die Generalversammlung des Schwarzwaldvereins Betzweiler-Wälde.

Highlight des letzten Jahres war die Beteiligung des Vereins an der 900-Jahrfeier des Ortes zusammen mit den anderen Vereinen aus Betzweiler.
Die Wanderreise über 5 Tage führte 2023 nach Bischofsgrün im Fichtelgebirge. Die Reise wurde sehr gut angenommen und war mit 23 Teilnehmern schnell ausgebucht.

Neu angeboten werden konnte nun auch eine Fahrradgruppe, welche sich von Mai – Oktober immer am
1. Dienstag im Monat für Ausfahrten trifft und gut angenommen wird.

Es folgte ein Rückblick in Bildern über die Aktivitäten der Wandergruppe, Donnerstagnachmittagswanderer (Senioren) und der Fahrradgruppe.

Die verschiedenen Fachwarte und die Kassiererin berichteten aus ihren Fachgebieten.
Unter Leitung von Bürgermeister Christoph Enderle wurde die Vorstandschaft durch die anwesenden Mitglieder entlastet.

Der 2. Vorsitzende und stellvertretende Wegewart Stefan Schäfer, Wanderwart Wilfried Paul, Schriftführerin Gerlinde Paul und Naturschutzwart Theo Graf stellten sich erneut zur Wahl und wurden unter Leitung von Ortsvorsteher Hans-Ulrich Wößner wieder gewählt.

Da der Hauptverein in Freiburg seine Mitgliederbeiträge erhöht hat, wurde für den Ortsverein auch eine Beitragserhöhung beschlossen. In dem neuen Beitrag ist nun auch eine Unfallversicherung für die Mitglieder enthalten.

Dieses Jahr konnten viele Mitglieder für eine 50jährige Mitgliedschaft geehrt werden.
Eine Ehrung für 50 Jahre erhielten: Ewald Benz, Rolf Seeger, Gerhard Würth, Kurt Heinzelmann, Wilma Herbstreuther, Roland Arnold, Horst Graf, Roland Seeger, Manfred Eisele, Renate Storz, Helmut Eisele, Hermann Günther, Erna Hoffmann.
25 Jahre: Doris Merkt, Klaus-Dieter Merkt, Tobias Merkt, Madeleine Merkt, Alena Seeger.
10 Jahre: Lisbeth Mutschler, Theo Graf.

Mit einer Vorschau auf die Wanderungen und einem Ausblick auf die Wanderreise 2024 in die Sächsische Schweiz endet der offizielle Teil der Generalversammlung und man ging zu einer gemütlichen Kaffeerunde über.

Und noch ein paar Bilder von der gelungenen Veranstaltung