Bericht von der Wasserfallwanderung

Die „Wasserfall-Wanderung“ unter Leitung von Tanja und Josua Schwab, der den erkrankten Nico Feldbinder vertrat, war der Start in die Wandersaison 2019.

Ein ganz ordentlicher Haufen von 18 Wanderern hatte sich pünktlich um 14:00 Uhr am VOBA-Parkplatz in Betzweiler eingefunden und fuhr zunächst zum Startort der eigentlichen Wanderung, zur „Sonne Aischfeld“, wo dann natürlich auch die geplante Schlußeinkehr stattfand. 🙂

Durchs Alpirsbacher Aischfeld ging es durch Gräben und dann hinauf nach Breitenwies. Von dort wanderten wir weiter nach Peterzell und an der Fa. Saier vorbei in Richtung Hönweiler. Mitten im Wald bogen wir dann aber am Wegweiser „Wäschbach“ scharf nach rechts auf einen schönen Pfad ab und gelangten über eine „Säufer-Brücke“ über den Wäschbach, wie uns Hans Wörner erklärte, hinauf nach Reutin.

Geschwind ging es durch Reutin und wieder hinab ins Aischbachtal. Und in der Talsohle angekommen hieß es dann natürlich wieder – hinauf zum „Wasserfall“ am Gräbenbach. Eigentlich waren es sogar zwei ganz imposante Wasserfälle, die wir dort besichtigen konnten. Nach ein paar Fotos zogen wir aber weiter in Richtung Gasthof „Sonne“ auf dem Alpirsbacher Aischfeld, wo wir schon freudig begrüßt wurden und wir diese schöne und erste Wanderung des Jahres ausgelassen beschließen konnten.

Viele Dank an die Wanderführer Tanja & Josua 🙂